CARINA KONRAD

MITGLIED DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES

Der 1. Juni ist Weltmilchtag

Um die Existenz ihrer Betriebe langfristig zu sichern, müssen Milchbauern faire Preise für jeden Liter Milch erhalten. Dazu müssen die Verbraucher verstehen: Wer im Supermarkt Milch zu Dumpingpreisen kauft, ist mitverantwortlich für die Zerstörung von Arbeitsplätzen und der Kulturlandschaft.

Die abgebildete Kuh heißt Floribella und erwartet ihr fünftes Kalb. In ihrem bisherigen Leben hat sie rund 50.000 kg Milch gegeben. Im letzten Jahr hat sie auf der Deutschen Holstein Schau einen vierten Platz in ihrer Altersklasse erreicht und war damit erfolgreichste Kuh aus dem Zuchtgebiet Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Floribella wohnt auf dem Milchhof Soonwald bei Seibersbach, wo sich die Landwirte Sandra und Christian Bange vor 12 Jahren dazu entschlossen haben, ihre Milch selbst zu vermarkten. Im Umkreis von 25 km ihres Hofes liefern sie ihren Kunden Milch und Joghurt bis an die Haustür – direkt aus der eigenen Molkerei.

Christian Bange erklärt: „Unsere Milch ist weitestgehend unbehandelt. Die Kunden lieben den Geschmack und den Service.“ Die Bundestagsabgeordnete Carina Konrad (FDP) weiß, wie viel Arbeit in jedem Liter Milch steckt: „Ich freue mich, dass die Kunden des Milchhofs Soonwald diese Arbeit wertschätzen. Viele Milchbauern sind abhängig von der Vermarktungsstruktur ihrer Molkereien. In den letzten zwei Jahren mussten deshalb viele Milchviehbetriebe ihre Hoftüren für immer schließen.“

Diese Entwicklung bedauert die studierte und praktizierende Landwirtin Konrad – schließlich, so sagt sie, pflegten die Betriebe auch die Kulturlandschaft, indem sie das Grünland verwerteten. Ohne Kühe käme es mit der Zeit zu einer Verbuschung. „Das droht bei Banges nicht“, so Konrad. „Durch ihren mutigen Schritt haben sie die Basis für den Erfolg der nächsten Jahre gelegt. Durch digitale Technologien ist der Betrieb fit für die Zukunft. Und das Beste: Der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern.“

Familie

Malwettbewerb für Kinder

Am Dienstag habe ich auf meinem Instagram-Account einen Malwettbewerb für Kinder gestartet. Zu gewinnen gibt es 2×2 Eintrittskarten (für je 1 Erwachsenen und 1 Kind) für den Tierpark Rheinböllen bzw. Bell. “Kinder

Weiterlesen »