CARINA KONRAD

MITGLIED DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES

FDP spendet Hospizgemeinschaft 850 Euro

Simmern. Am Freitag, dem 16. Februar, übergab die Kreisvorsitzende der FDP Rhein-Hunsrück, Carina Konrad (MdB), zusammen mit ihrer Stellvertreterin Gerlinde Sagel und Schatzmeister Willi Hemb Spenden in Höhe von 850 Euro an die Hospizgemeinschaft Hunsrück-Simmern e. V. Der Betrag war am 11. Januar beim Neujahrsempfang des Kreisverbands in Kirchberg von den Gästen gespendet worden.

Die sechs haupt- und über 50 ehrenamtlichen Mitarbeiter der Hospizgemeinschaft begleiten und unterstützen Sterbende und deren Angehörige. Neben individueller Trauerbegleitung bieten sie auch Trauergruppen und ein Trauercafé an. Für diese Aufgaben werden die Mitarbeiter der seit 20 Jahren bestehenden Hospizgemeinschaft umfassend geschult. Da die Nutzung des Angebots kostenfrei ist, benötigt der Verein neben den Beiträgen seiner 400 Mitglieder auch Spenden, um sich zu finanzieren.

Man wolle „das Thema Sterben aus der Tabuzone holen“, erklärte Psychologin Antje Brand bei der Scheckübergabe durch die Bundestagsabgeordnete Konrad. So beteiligt sich der Verein etwa am Projekt „Hospiz macht Schule“, im Rahmen dessen Grundschülern vermittelt wird, dass Leben und Tod eng miteinander verbunden sind und Sterben etwas Natürliches ist. „Gerade Kinder, aber auch Erwachsene sind häufig überfordert und hilflos, wenn ein Angehöriger im Sterben liegt“, weiß Carina Konrad. „Hier leistet der Verein eine wichtige Arbeit. Mein Dank gilt allen, die bei unserem Neujahrsempfang diese Arbeit mit ihrer Spende unterstützt haben.“

Allgemein

Liberale im Kreis begrüßen das neue Jahr digital

Mit einem digitalen Neujahrsempfang haben die Freien Demokraten im Rhein-Hunsrück-Kreis gestern das neue Jahr begrüßt. Die Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Carina Konrad aus Bickenbach konnte Daniela Schmitt, Spitzenkandidatin zur Landtagswahl, und

Weiterlesen »