Konrad Vize-Vorsitzende im Landwirtschaftsausschuss

Berlin. Die Bundestagsabgeordnete Carina Konrad (FDP) aus Rheinland-Pfalz ist seit Mittwoch stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft des Deutschen Bundestages. Die Diplom-Agraringenieurin (FH) mit eigenem Bauernhof im Hunsrück wurde ohne Gegenstimme der Gremiums-Mitglieder zur Vize-Vorsitzenden bestimmt. In der vergangenen Legislaturperiode hatte der Grünen-Abgeordnete Friedrich Ostendorff das Amt ausgeübt. Vorsitzender ist weiterhin CDU-Mann Alois Gerig.

„Ich freue mich sehr über den stellvertretenden Ausschussvorsitz“, so Konrad nach ihrer Wahl. „Die Landwirte in Deutschland brauchen eine liberale Kraft, die sich für ihre Belange stark macht.“ Konrad bewirtschaftet zusammen mit ihrer Familie einen Betrieb mit Ackerbau und Viehzucht und engagiert sich in verschiedenen Bauernverbänden. Sie weiß um die Sorgen und Nöte ihrer Branchenkollegen – und um „die bürokratischen Hürden, die uns das Leben unnötig schwer machen“.

Digitalisierung der Landwirtschaft, Glyphosat, Düngemittelverordnung, gemeinsame Agrarpolitik, afrikanische Schweinepest – die Liste der zu behandelnden Themen ist lang. „Ich bin hoch motiviert, jedes einzelne anzupacken“, erklärt die junge Abgeordnete. Klares Ziel sei es, die unternehmerische Landwirtschaft zu stärken und sowohl Wertschöpfung als auch Wertschätzung zu erhöhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.