Mit Nicola Beer in Kirchberg

In dieser Woche hat Nicola Beer, die Vizepräsidentin des Europaparlaments, Carina Konrad in deren Wahlkreis besucht! Zusammen mit Knut Schneider von der IHK Koblenz und Bürgermeister Werner Wöllstein haben sich die Politikerinnen verschiedene Betriebe angesehen. Als Erstes die Piroth & Schreiner GmbH, einen Landhandel in Kirchberg, der u. a. Getreide, Saaten, Tiernahrung, Dünge- und Pflanzenschutzmittel vertreibt. Herr Piroth ging mit den Gästen den Weg des Getreides ab und erklärte, wie die Qualitätskontrolle bei Anfuhr des Getreides abläuft. Da die Erntefenster durch Veränderungen beim Klima immer kürzer würden, sei gerade in diesem Jahr häufig nasse Ware angeliefert worden, berichtete er. “Die Stärke des Betriebs”, so Konrad, “ist, dass die Landwirte nicht lange warten müssen, weil Piroth & Schreiner sehr schlagkräftig ist.” Das Getreide wird sortenrein erfasst und im Anschluss z. B. an Mühlen und Futterhändler in Deutschland und den Niederlanden vermarktet. Die Transporte organisiert der Betrieb überwiegend selbst. Ein politisches Thema, das dem Landhändler unter den Nägeln brennt, ist der Pflanzenschutz. Hier brauche es endlich europaweit einheitliche Regeln, um Wettbewerbsverzerrungen zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.