Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern

Das Volksbegehren zur Rettung der Artenvielfalt erfährt in Bayern große Unterstützung. Da bereits vor Ablauf der Volksbegehrens das erforderliche Quorum erreicht wurde, sieht der Dachverband der Ökoverbände in Bayern nun Politik und Landwirte in der Pflicht. Die Hintergründe sind hier nachzulesen.

Die stellvertretende Vorsitzende im Ausschuss Ernährung und Landwirtschaft des Deutschen Bundestages, Carina Konrad MdB, bezieht dazu wie folgt Stellung:

“Das Volksbegehren wächst über seine eigene Bedeutung hinaus. Eine ökologisch-politische Revolte inmitten derart aufgeheizter, medial forcierter und hoch emotional geführter Debatten, macht Landwirte zur bedrohten Art- bald muss man Landwirte auf die Rote Liste setzen. Hier geht es längst nicht mehr um die Rettung der Bienen – die Anzahl der Bienenvölker steigt seit Jahren –, sondern um Diffamierungskampagnen einer ganzen Berufssparte. Landwirte sind nicht die Ursache, sondern Teil der Lösung!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.