CARINA KONRAD

MITGLIED DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES

Konrad bemängelt Ausstattung von Bahnhöfen im Land

Die Bundestagsabgeordnete Carina Konrad aus dem Hunsrück bemängelt die Ausstattung der rheinland-pfälzischen Bahnhöfe. Eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion an die Bundesregierung hat ergeben, dass  freies WLAN lediglich an sieben der über 400 Bahnhöfe im Land angeboten wird. Zudem gibt es an jedem zweiten Bahnhof im Land keine Fahrradstellplätze.

Corona habe dem Individualverkehr und den Neuzulassungen bei Pkw neue Rekorde beschert, so Konrad. Dass an Bahnhöfen in Rheinland-Pfalz kaum offene Netze zur Verfügung stünden, kritisiert sie scharf: “Inzwischen gibt es an Bord zahlreicher Schulbusse freies WLAN, an den Bahnhöfen dagegen scheinen die Zeichen noch auf Vergangenheit zu stehen. Die Deutsche Bahn sollte dringend ihre Hausaufgaben machen und hier nachrüsten.”

Auch Fahrradstellplätze sollten der Liberale zufolge die Regel sein und nicht die Ausnahme: “Gerade in den warmen Monaten stellen Fahrräder und E-Bikes für Pendler und Touristen eine echte Alternative für den Weg zum Bahnhof dar. Es braucht sichere Stellplätze an jedem Bahnhof, nicht nur an jedem zweiten.”

Konrad kritisierte außerdem, dass sich unter den 14 Bahnhöfen im Land, die bis 2025 modernisiert werden sollen, kein einziger im Mittelrheintal befindet. Dies sei “im Hinblick auf die Bundesgartenschau 2029 mehr als bedauerlich”. Lobend äußerte sich Konrad über das Nahverkehrsgesetz, mit dem das Verkehrsministerium in Rheinland-Pfalz es geschafft habe, immer mehr Menschen den nahtlosen Umstieg vom Bus in die Bahn und umgekehrt zu ermöglichen.

Bild von Vladimir López auf Pixabay

Familie

Malwettbewerb für Kinder

Am Dienstag habe ich auf meinem Instagram-Account einen Malwettbewerb für Kinder gestartet. Zu gewinnen gibt es 2×2 Eintrittskarten (für je 1 Erwachsenen und 1 Kind) für den Tierpark Rheinböllen bzw. Bell. “Kinder

Weiterlesen »